Auslöser für das Projekt

Der Verein Kultur Marabu Gelterkinden mietet die Räumlichkeiten des ehemaligen Kinos Marabu für seine zahlreichen Anlässe. Die Räumlichkeiten sind seit der Erstellung im Jahr 1956 nie erneuert worden. Dadurch haben sich in den letzten Jahren grössere Sanierungsarbeiten aufgestaut, die aber weder von der Vermieterin noch vom Verein Kultur Marabu geleistet werden können. Es ist daher zu befürchten, dass der Kulturbetrieb aus bautechnischen Gründen in den nächsten Jahren eingestellt werden muss.

Der Vorstand des Vereins hat sich daher in den Jahren 2015 bis 2017 intensiv mit der Sicherung des Marabu-Betriebes befasst und verschiedene Varianten studiert. Dabei wurde die Variante Kauf und Sanierung klar bevorzugt.

 

Das Marabu ist in der ganzen Region bekannt und beliebt als vielfältiges Kulturlokal. Es leistet einen wertvollen Beitrag zum Dorfleben und zum Zusammenhalt der Bevölkerung. Es ist daher klar, dass die die Erhaltung des Marabu gelingen muss. Für den Kauf und die Sanierung der Liegenschaft hat der Vorstand den Begriff «Marabu 2020» geschaffen.